Werdegang

Firmengeschichte

Ich wurde als Sohn einer Handwerkerfamilie am 03. August 1974 in Fürstenfeldbruck geboren.

Nach Beendigung der Schullaufbahn machte ich eine Berufsausbildung zum Schreiner in Fürstenfeldbruck und stieg somit in die Fußstapfen meiner ganzen Familie.

Die Berufsausbildung zum Schreiner schloss ich 1994 mit Erfolg des Gesellenbriefes im Schreinerhandwerk ab.

Wegen meiner sportlicher Karriere als Eishockeyspieler zog es mich 1994 für 2 Jahre in den hohen Norden nach Hamburg zum dortigen Hamburger Sport Verein ( HSV ).

Dort spielte ich als Amateurprofi Eishockey in der 2. Liga und konnte in meiner freien Zeit Erfahrungen im Bereich der Restauration von Antiquitäten und natürlich des nordischen Tischlerns sammeln.

Zurück in Bayern arbeitete ich von 1996 bis 1997 als Küchenmonteur für ein Küchenstudio. Ab 1997 stieg ich mit 22 Jahren als selbständiger Schreiner in die brüderliche Firma mit ein und arbeitet von dort an vorwiegend im Büro- und Innenausbau. In dieser Zeit sammelte ich sehr viele Erfahrungen mit Planungsvorgängen, Konstruktionsbau und vor allem den Umgang mit Kunden unter anderem auch im Bereich der Barrierefreien Einrichtungen.

2002 eröffnete ich mit meinem Bruder unsere 1. kleine Schreinerei in Puchheim. Nach zwei Jahren in Puchheim zogen mein Bruder und ich wegen Vergrößerung unserer Werkstatt 2004 nach Germering. Die Werkstatt und der Kundenstamm wuchsen mit den Jahren stetig an.

Mehrere Fortbildungsseminare wurden bei sämtlichen Firmen für Oberflächen, Fenster, Türen, Trockenbau und der CNC-Technik für die Holzbearbeitung absolviert.

Es folgten Großaufträge im Innenausbau mit Möbel sowie der Messebau im In - und Ausland für ein bekanntes Schweizer Kunstunternehmen. Die Arbeiten waren unter anderem in der Schweiz und sowie in ganz Europa, so konnte ich auch Erfahrungen im Im- und Export sammeln .

Zu meinen heutigen Großkunden zählen namhafte Firmen in ganz Bayern. Die Zahl der Privatkunden ist nicht weniger klein und auch für mich mein größtes Hab und Gut.

Nach mehreren Jahren Vorbereitung entschloss ich mich dazu, 2011 für den Besuch der Kerschensteiner-Meisterschule in München und schloss diese am 23. Oktober 2012 mit Erfolg des Meistertitels im Schreinerhandwerk ab.

Im August 2012 begann ich mit der Einrichtung meiner neuen Schreinerei in der stillgelegten Werkstatt der Familie Selzer in Maisach. Es wurde ein Mix aus alter bestehender und neuester Maschinentechnik (CNC).

Am 01.09.2012 eröffnete ich den neuen und alten Meisterbetrieb in der Sonnenstrasse 1 in Maisach.

Im Jahr 2012 bildete ich unseren 1. Auszubildenden zum Schreiner aus, der noch Heute im Betrieb als Geselle in einer leitenden Funktion arbeitet. Es folgten in den folgenden Jahren weitere zwei Auszubildende, die ihren Abschluss im Schreinerhandwerk mit Bravour bestanden haben.

  • Momentan sind drei weitere Auszubildende in unserem Betrieb beschäftigt.
  • Unser Team stellt sich aus einem Schreinermeister, 2 Schreinergesellen und 3 Auszubildende zusammen.

Alle sind im eigenen Betrieb ausgebildet worden. Ein schlagkräftiges Team steht Ihnen zur Verfügung.

Mir ist die Ausbildung Jugendlicher sehr wichtig, selbst bin ich seit 2018 zertifizierter Ausbilder für spezielle Holzbearbeitungsmaschinen im Schreinerhandwerk für die Berufsgenossenschaft Holz und Metall, sowie an mehreren Berufsschulen und fortbildende Einrichtungszentren.

Zum Frühjahr 2020 wird ein neuer Beratungs- und Ausstellungsraum in der Bahnhofstr. 4 mitten im Herzen von Maisach entstehen.

Lassen Sie sich angenehm überraschen,

bis dahin Ihr

Schreinermeister Erwin Schedlbauer